Direkt zum Inhalt springen
Reichen Sie Ihre nächste Bilanz bei Ihrer Bank elektronisch ein.
Reichen Sie Ihre nächste Bilanz bei Ihrer Bank elektronisch ein.

News -

Digitaler Finanzbericht: Wir machen das für Sie.....Bilanzen elektronisch an Ihre Hausbank übertragen.

Digitaler Finanzbericht

Bisheriges Verfahren

Bislang erfolgt die Ein­reichung des Jahres­abschlusses in einem stark von manuellen Arbeiten geprägten Verfahren, das nicht mehr zeitgemäß ist: Die Unter­nehmen bzw. deren Steuer­berater erstellen und bearbeiten den Abschluss IT-gestützt. Dann werden diese Jahres­abschluss­unter­lagen ausgedruckt und in Papier­form an die Bank oder Spar­kasse versandt, wo die Daten händisch in das dort zur Abschluss­analyse verwendete IT-System eingegeben werden. Das ist umständlich, zeit- und kosten­intensiv, fehler­anfällig, führt zu unnötigen Rück­fragen und passt nicht mehr in eine Zeit digitaler Kommunikation.

Verfahren des Digitalen Finanzberichts

Das Ver­fahren des Digitalen Finanz­berichts basiert auf der bereits von der elektronischen Steuer­bilanz her bekannten und bewährten XBRL-Taxonomie, und greift auf die dafür bereits vorhandene technische Infrastruktur zu. Die medien­bruch­freie Abschluss­daten­über­tragung verringert bei allen Beteiligten den administrativen Aufwand, die Prozess­kosten und den Zeit­aufwand, sie minimiert die Fehler­anfällig­keit und verbessert damit die Daten­qualität. Ein wesent­licher Teil des Kredit­prozesses kann so automatisiert und beschleunigt werden.

Nutzen für berichtende Unternehmen

  • Sicherer und dokumentierter elektronischer Übertragungsweg – die Daten werden vor unberechtigtem Zugriff (Vertraulichkeit) und Veränderungen (Datenintegrität) geschützt
  • Insgesamt weniger administrativer und zeitlicher Aufwand
  • Geringere Prozesskosten und weniger anfallendes Papier
  • Der fehleranfällige Medienbruch bei der Übertragung der Abschlüsse fällt weg
  • Es gibt nur noch einen elektronischen Verteilungsprozess für Jahresabschlüsse – diese können an Banken und Sparkassen auf dem gleichen Weg übertragen werden wie bereits an die Finanzverwaltung und den Bundesanzeiger

Für wen lohnt sich die Teilnahme am Verfahren?

Der Digitale Finanzbericht reduziert für alle Beteiligten nachhaltig den Zeit- und Kostenaufwand bei der Erstellung und Übermittlung von Jahresabschlüssen. Fehleranfällige Medienbrüche und damit einhergehenden Rückfragen entfallen. Nach den erfolgreich umgesetzten Anwendungen „Elektronische Einreichung von Jahresabschlüssen beim Bundesanzeiger“ und „E-Bilanz“  bei der Finanzverwaltung ist der Digitale Finanzbericht ein weiteres Verfahren, das Vorzüge des bewährten Reporting-Standards XBRL nutzt. 

Da aufgrund der steuerlichen Anforderungen inzwischen praktisch alle bilanzierenden Unternehmen in Deutschland dafür gerüstet sind, ihre Jahresabschlüsse (auch) im XBRL-Format darzustellen, stellt der Digitale Finanzbericht grundsätzlich keine  erheblichen technisch-organisatorischen Anforderungen an die berichtenden Unternehmen. Für unsere Mandanten  werden wir auf Wunsch unsere "XBRL-Technik"  für den Digitalen Finanzbericht nutzbar machen.

Weitere Hinweise finden Sie auf dem gemeinsamen Informationsportal der Banken: 

https://www.digitaler-finanzbericht.de/faq

Ihr Team von Hannes & Kollegen und ETL ADHOGA Berlin

Themen

Tags

Pressekontakte

Maurits Hannes, M.A.

Maurits Hannes, M.A.

Steuerberater Geschäftsführer 030-726150500
Kai-Friso Schmidt

Kai-Friso Schmidt

Dipl.-Kfm. Steuerberater Geschäftsleiter 030/726150500
Dominik Härtel

Dominik Härtel

Steuerfachwirt Geschäftsleiter 030/726150500
Dipl.-Fw. Thomas Hannes

Dipl.-Fw. Thomas Hannes

Pressekontakt Steuerberater Geschäftsführer 030-726150500
Doreen Zimmermann

Doreen Zimmermann

Dipl.-Kffr. Geschäftsleiterin 030/726150500